Speisekarte vom 15. 01 – 19. 01. 2019

Orange – Steckrübensuppe, Sternanis, Kokos  6, 00 €

Krautsalat, Pulled Beef, Cajun – Dressing  10, 50 €

Endiviensalat, Kürbiskern – Frischkäse, Rosmarin – Dressing  9, 50 €

Käsespätzle, gebratener Rosenkohl, Feldsalat  11, 50 €

Hähnchen, Bulgur, Ras – El – Hanoutsauce, Endiviensalat mit Datteln, Feigen, Orangendressing  15, 00 €

Sauerbraten, Brotterrine, Wirsing, gerösteter Pumpernickel, Rosinen 17, 80 €

Welsfilet, Paprika – Sauerkrautsauce, Kartoffelpüree  16, 80 €

Mascarponecreme, Birnenpüree, Zimtstreusel  6,00 €

 

Sternanis : Die reifen, sternförmigen Früchte des immergrünen Baumes werden als Gewürz verwendet – Anisartiger Geschmack.

Pulled Beef : Hier Fleisch von der kurzen Rinderrippe – 48 Stunden bei 80 C° „Sous Vide“ gegart, dann zerzupft – kräftiger Rindfleischgeschmack.

Cajun – Dressing : Kreolische Küche  (Südstaaten Amerikas ) – Thymian, Oregano, Pfeffer, Cayenne, Knoblauch, Zwiebel.

Gebratener Rosenkohl : In feine Streifen geschnitten, dann kurz in der Pfanne gebraten, dadurch kein intensives „Kohlaroma“.

Bulgur : Vorgegartzer, enthülster Weizen.

Ras – El – Hanout : Mischgewürz der Nordafrikanischen Küche – ahnlich Curry, mit Anteilen von Zimt, Mascis, Nelke, Lavendel.

Sauerbraten : Hier von der Rinderschaufel ( flaches Schulterstück ), „Sous Vide“ gegart über 24 Stunden bei 72 C°.

Welsfilet : Auch Waller genannt – großer Süßwasserraubfisch – grätenfreies Stück mit fast fleischartiger Konsistenz.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas