Speisekarte vom 11. 02. – 15. 02. 2020 :

Rosenkohl – Currysuppe  6, 80 €

Asiatischer Meeresfrüchtesalat, Wakame  12, 50 €

Radicchiosalat, Borretone – Zwiebel, Parmesan, Thymian – Brösel  11, 00 €

Reispilaw mit Linsen, Kichererbsen, Blumenkohl, Currysauce  12, 00 €

Hähnchen, Schafskäsesauce, Tagliatelle, Fenchelsalat, Oliven  15, 50 €

„Dry Aged“ Schweinehüfte, Apfel – Rosmarinsauce, Polenta, Spitzkohl – Petersiliensalat, Pecanüsse  19, 80 €

Skrei – Loins, Wermutsauce, grüne Graupen, Spinat – Lauchsalat, Rosinen  22, 50 €

Matcha – Parfait, Mango – Kokosauce  6, 80 €

 

Rosenkohl – Currysuppe : Pürierter Rosenkohl – Sahnebasis.

Asiatischer Meresfrüchtesalat : Humboldt – Kalmar, Muscheln, Gambas – Dressing mit Fischsauce und Limette.

Borretone – Zwiebel : Zwiebelsorte aus Venetien, eingelegt in Balsamico.

Thymian – Brösel : Thymian wird mit Semmelbrösel und Butter vermengt, dann in der Pfanne ausgebacken.

Reispilaw : Orientalisches Reisgericht bei dem der Langkornreis zuerst mit Zwiebel und Knoblauch angebraten wird, dann wird mit Brühe aufgegossen und fertig gegart.

„Dry Aged“ Schweinehüfte : Das Fleisch von natürlich aufgewachsenen Landschweinen reift über 3 Wochen am Knochen. Wir verwenden hier die Hüfte, die man normalerweise als Krustenbraten kennt. Die Schwarte wird entfernt, eine kleine Fettkante bleibt am Fleisch, um das relativ magere Teilstück saftig zu halten. Wir garen das Stück „Sous Vide“ bei 60 C° – echter, aromatischer Schweinegeschmack!

Skrei – Loins : Skrei ist der Winterkabeljau von den Lofoten – unterliegt strengen Fangbestimmungen, gilt als der hochwertigste Kabeljau. Wir verwenden nur die grätenfreien Rückenstücke des Filets.

Grüne Graupen : Sie werden mit einem pürierten Petersilienöl gegart.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas