Wechselnde Speisekarte Globetrotter Restaurant Krefeld

Unsere Speisekarte vom Restaurant Globetrotter Krefeld wechselt jede Woche. Damit es interessant bleibt. Die kulinarischen Ausflüge dieser Woche im Überblick...

„Take Away“ am Freitag und Samstag, 3. 4. und 4. 4.

Hallo Zusammen !

Wenn Ihr Lust habt, zwei unserer neuen „Kreationen“ zu probieren – Freitag und Samstag könnt Ihr die Gerichte zwischen 17. 00 und 19. 00 Uhr im „Globetrotter“ abholen. Das Essen ist fertig gegart, muß allerdings von Euch aufgewärmt werden. Dies könnt Ihr sowohl auf dem Herd, als auch in der Mikrowelle in den mitgelieferten Behältern tun.

1. : Schweinebäckchen “ 24 Std. Sous Vide“ 62 C° „, Kritharaki, Berberitze, Ras el Hanoutsauce  15, 00 € pro Portion

Schweinebäckchen : Reines Muskelfleisch, keine Sehnen, kein Fett, extrem zart und aromatisch

Krithjaraki : Griechische Pasta in Reisform

Ras el Hanout : Nordafrikanisches Mischgewürz mit Zimt, Kardamom, Mascis, Nelke

Berberitze : Getrocknete Frucht des Berberitzenstrauchs – fruchtig, säuerlicher Geschmack

 

2. : Geschmorte Hühnermägen, Zitrone, Kapern, Graupen  13, 00 € pro Portion

Hühnermägen : Es handelt sich hier um den Kaumagen des Huhns, einen reinen Muskel, der für die Vorverdauung der Nahrung verantwortlich ist. Reines Muskelfleisch ohne Innereiengeschmack – durch das lange Schmoren in Weißwein extrem zart ! Bio – Zitronen werden in einem Sud aus Weißwein, Zwiebeln, Chili, braunem Zucker, Kapern mitgegart und erzeugen ein Aroma zwischen scharf, süß, bitter, salzig – das war dann auch für uns ein neues Geschmackserlebnis.

 

Wenn Ihr Interesse, habt ruft am besten vorher an – dann können wir Euch die Portionen fertig machen !

 

Viele Grüße, Guten Appetit und bleibt gesund

Eure Ruth und Thomas

 

 

Corona – News

Hallo alle zusammen – wir hoffen, Ihr bleibt gesund und wir sehen uns nach der Zwangspause bald wieder. Falls es Neuigkeiten gibt – wie immer im Newsletter.

Viele Grüße

Eure Ruth und Thomas

Schließung aufgrund von Corona

Hallo!

Wir sind eben erst von dem neuen Beschluß, Restaurants nur bis 18.00 Uhr öffnen zu dürfen, informiert worden. Leider hatten wir schon die neue Speisekarte rausgeschickt. Wir melden uns, sobald wir wieder öffnen dürfen.

Viele Grüße, bleibt gesund und wir sehen uns hoffentlich bald wieder

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 10. 03. – 14. 03. 2020 :

Rosenkohl – Kurkumasuppe, Salzzitrone  6, 80 €

Salat mit Namibia – Rind, Staudensellerie, Kapern, Tomate, Caesar – Dressing, Parmesan  12, 50 €

Dinkelsalat, Maronen, getrocknete Sauerkirschen, Staudensellerie  11, 50 €

Maccheroni, Petersilien – Sonnenblumenkernsauce, Zucchini, getrocknete Tomaten, Büffelmozzarella  12, 50 €

Hühnerherzen, Safran – Specksauce, Ingwer, Graupen, Rote Bete – Salat mit Orange, Sternanis  15, 50 €

Australisches Entrecôte „Grain Fed“, Aioli mit schwarzem Knoblauch, Möhrenpürée,Salat mit Spinat, Wachtelbohnen  22, 50 €

Skrei – Loins, Zitronengras – Kokossauce, Riceberry, Salat mit Queller, Wakame, Chili – Ananas  21, 00 €

Spice Tea – Panacotta, Kompott von Apfel – Trockenobst  6, 80 €

 

Salzzitrone : Nordafrikanische Spezialität – Zitronen reifen in einer Salzlake mit div. Gewürzen. Nach der 4 – wöchigen Reifung bekommen sie ein intensives, säurearmes Aroma und werden als Gewürz in Salaten oder Schmorgerichten eingesetzt.

Namibia – Rind : Von Namibischen Rindern aus artgerechter Freilandhaltung – Zufütterung mit Getreide vor der Schlachtung. Sehr zartes, aromatisches Fleisch – „Sous Vide“ gegart bei 54 C°.

Caesar – Dressing : Sardellenfilets, Senf, Worcestersauce, Ei, Parmesan, Zitrone, Cayenne, Knoblauch werden miteinander püriert.

Dinkel : Urgetreide aus der Familie des Weizen – sehr gut verträglich, allerdings nicht glutenfrei.

Australisches Entrecôte : Von Black Angus – Weiderindern – „Grain Fed“, d.h. 150 Tage vor der Schlachtung mit Getreide zugefüttert, um den intramuskulären Fettgehalt zu erhöhen. Das Entrecôte gilt als das beste Stück vom australischen Rind, extrem geschmackvoll und saftig, wir garen es „Sous Vide“ bei 54 C° !

Schwarzer Knoblauch : Fermentierter, weißer Knoblauch – er reift bei 60 C° über mehrere Wochen, verfärbt sich schwarz und bekommt eine wachsähnliche Konsistenz. Der Geschmack ist leicht süßlich, lakritzartig. In der asiatische Küche verantwortlich für Umami ( fünfte Geschmacksrichtung ).

Wachtelbohnen : Auch Pintobohne – getrocknete Bohnen mit rot – braun gesprenkelter Farbe.

Skrei – Loins : Skrei ist der Winterkabeljau von den Lofoten – unterliegt strengen Fangbestimmungen, gilt als der hochwertigste Kabeljau. Wir verwenden nur die grätenfreien Rückenstücke des Filets.

Riceberry : Kreuzung zwischen Jasmin – und schwarzem Reis – schwarz/violette Farbe, ungeschält, kräftiger Geschmack, ökologischer Anbau.

Queller : Auch Salicorn oder Wattspargel – ein Fuchsschwanzgewächs, welches nur auf salzhaltigem Boden gedeiht. Leicht salziger, jodartiger Geschmack.

Wakame : Japanische Braunalge – hier angemacht mit Chili und Sesam.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 3. 03. – 7. 03. 2020 :

Kartoffelsuppe, Rosmarinöl  6,80 €

Asia – Salat, „Dry Aged“ Schweinehüfte, Kokos – Dressing  12, 00 €

Salat mit Staudensellerie, Fenchel, Kapern, getrockneten Tomaten, Büffelmozzarella  11, 50 €

Bulgur, Rosenkohl, Salzzitrone, Granatapfel, Kurkumasauce  12, 00 €

Hähnchen, Linsen – Dhal, Chinakohlsalat, Kichererbse, Möhre, Kürbis  15, 50 €

Iberico – Schweinenacken, Ofen – Spitzkohl, Bohnenpürée, Caesar – Dressing  19, 80 €

Skrei – Loins, Bottargasauce, Rotweingraupen, Salat mit Queller, Gurke, Petersilie  21, 00 €

Sternanis – Parfait, Ananas, Zitronengras – Sirup  6, 80 €

 

„Dry Aged“ Schweinehüfte : Das Fleisch stammt von natürlich aufgewachsenen, 12 – 18 Monaten alten Landschweinen und reift 3 Wochen lang am Knochen. Da die Hüfte ein eher mageres Fleisch besitzt, garen wir es „Sous Vide“ bei 58 C° – dadurch bleibt es sehr saftig und aromatisch!

Bulgur : Enthülster, vorgegarter Weizen.

Salzzitrone : Nordafrikanische Spezialität – Zitronen reifen in einer Salzlake mit div. Gewürzen. Nach der 4 – wöchigen Reifung bekommen sie ein intensives, säurearmes Aroma und werden als Gewürz in Salaten oder Schmorgerichten eingesetzt.

Kurkumasauce : Kurkuma ist ein südasiatisches Gewürzpulver aus dem getrocknetenWurzelstock des Gelbwurz – Sahne als Saucenbasis.

Linsen Dal : Indisches Gericht – die Linsen werden über lange Zeit mit Kokosmilch, Senfkörnern, Kreuzkümmel, Curryblättern, Knoblauch, Ingwer zu einem Pürée gegart.

Iberico – Schweinenacken : Halbwilde, realtiv kleine Schweinerasse aus der spanischen Extremadura. Sie durchlaufen in den dortigen Steineichenwäldern eine natürliche Eichelmast, die für den hervorragenden Geschmack verantwortlich ist.

Ofen – Spitzkohl : In Spalten geschnittener Spitzkohl wird mit Olivenöl, Zitronenpfeffer und Puderzucker im Ofen geschmort – völlig neuer Kohlgeschmack !

Caesar – Dressing : Sardellenfilets, Senf, Worcestersauce, Ei, Parmesan, Zitrone, Cayenne, Knoblauch werden miteinander püriert.

Skrei – Loins : Skrei ist der Winterkabeljau von den Lofoten – unterliegt strengen Fangbestimmungen, gilt als der hochwertigste Kabeljau. Wir verwenden nur die grätenfreien Rückenstücke des Filets.

Bottargasauce : Der getrocknete, gesalzene und gepreßte Rogen der Meeräsche. Sie wird zu Puver zerrieben und würzt die Sauce auf Sahnebasis.

Queller : Auch Salicorn oder Wattspargel – ein Fuchsschwanzgewächs, welches nur auf salzhaltigem Boden gedeiht. Leicht salziger, jodartiger Geschmack.

Sternanis – Parfait : Die Parfaitmasse wird mit gemahlenem Sternanis und Palmzucker aromatisiert.

Zitronengras – Sirup : Geklopfte Zitronengrasstengel werden mit Palmzucker und Limettensaft zu einem Sirup gekocht.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

 

Speisekarte vom 27. 02. – 29. 02. 2020 :

Der „Globetrotter“ ist Veilchendienstag und Aschermittwoch, den 25. 02. und 26. 02. geschlossen !

 

Asiatische Erbsensuppe, Sesamöl, Kokos  6, 80 €

Bunter Salat, Räucherfischcrème  11, 50 €

Bulgursalat, Kichererbsen, Rosinen, Berberitze, Zucchini, Salzzitronen – Dressing  11, 00 €

Steinpilzravioli, Butter, Parmesan  12, 00 €

Congee, ausgelöster Hähnchenschenkel, Asia – Gemüse, Sojasauce  15, 50 €

Kalbstafelspitz „Asia“, Kaffirlimetten – Kokossauce, Linsenpüree, Kürbissalat  21, 50 €

Lachsfrikadellen, Senf- Dillsauce, Kartoffelpürée, Kürbissalat  18, 50 €

Kokoscrème, Hafercrunch, Mango  6, 80 €

 

Asiatische Erbsensuppe : Kokosmilch – Basis, gewürzt mit Chili, Ingwer, Knoblauch, Koriander etc.

Räucherfischcrème : Geräucherter, pürierter Schellfisch mit Frischkäse.

Bulgur : Vorgekochter, dann enthülster Weizen.

Salzzitrone : Nordafrikanische Spezialität – Zitronen reifen in einer Salzlake mit div. Gewürzen. Nach der 4 – wöchigen Reifung bekommen sie ein intensives, säurearmes Aroma und werden als Gewürz in Salaten oder Schmorgerichten eingesetzt.

Congee : Asiatischer „Reisbrei“ – der Reis wird über mehrere Stunden in Wasser oder hier in Hühnerbrühe gegart, bis er zerfällt und eine Art sämiges Pürèe entsteht. Wir servieren ihn mit einer Sojasauce, div. Kräutern und gekochtem, ausgelöstem Hähnchenfleisch.

Kaffirlimette : Dickschalige, asiatische Limettenart – die Blätter werden als Würzmittel mitgegart.

Kalbstafelspitz „Asia“ : Der Kalbstafelspitz wird angebraten, mit Kaffirlimette, Ingwer, Knoblauch etc. gewürzt, dann über 12 Stunden bei 58 C° „Sous Vide“ gegart. Das Fleisch bleibt leicht rosa, extrem zart, mit feinem Geschmack.

Lachsfrikadellen : 100 % Lachsfilet, leicht pochiert, dann zerzupft, gewürzt und nochmals in der Pfanne aufgebraten.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 18. 02. – 22. 02. 2020 :

Möhren – Aprikosensuppe, Orangenpfeffer – Öl  6, 80 €

Risonisalat, getrocknete und frische Tomaten, Oliven, Schafskäse – Dressing  11, 00 €

Orientalisches Lammhack, Hummus, Zaàtar  12, 00 €

Tortiglioni, Brokkoli, Mandeln, Parmesansauce  12, 00 €

Hähnchen, Dattelsauce, Couscous, Möhrensalat, Äpfel, Rosinen  15, 50 €

Namibia – Rumpsteak, Erdnuß – Kokos – Cassavasauce, bunter Reis, Salat mit Kohl, Möhre, Spinat  22, 50 €

Franzosendorschfilet, Lauch – Linsengemüse, Senfsauce  17, 80 €

Mascarponecrème, Amarettini, Himbeerpürée  6, 80 €

 

Hummus : Orientalische Spezialität – aus pürierten Kichererbsen, Salz, Knoblauch, Sesampaste, Olivenöl, Limette, Kreuzkümmel.

Zaàtar : Arabische Gewürzmischung – wilder Thymian, gerösteter Sesam, Sumach, Salz.

Tortiglioni : Pastaform – kurze Röhrennudeln.

Couscous : Nordafrika – zerriebener, gedämpfter Hartweizengries.

Namibia – Rumpsteak : Von freilebenden, natürlich aufgewachsenen Rindern aus Namibia – Kreuzung zwischen Angus und Zebu. „Sous Vide“ gegart bei 54 C° – sehr zart und aromatisch.

Cassava : Auch Maniok – wir verwenden die pürierten Blätter. Sie entwickeln ein spezielles „Afrikanisches“ Aroma. Schwer zu beschreiben oder zu vergleichen. Einfach probieren!

Bunter Reis : Langkornreis, gegart mit Butter, Erdnuß, Berberitze, Wildreis.

Franzosendorsch : Kleine Dorschart aus dem Atlantik – sehr zartes, aromatisches Fleisch.

 

Der „Globetrotter“ bleibt Veilchen – Dienstag und Aschermittwoch, dem 25. 02. und 26. 02. geschlossen!

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 11. 02. – 15. 02. 2020 :

Rosenkohl – Currysuppe  6, 80 €

Asiatischer Meeresfrüchtesalat, Wakame  12, 50 €

Radicchiosalat, Borretone – Zwiebel, Parmesan, Thymian – Brösel  11, 00 €

Reispilaw mit Linsen, Kichererbsen, Blumenkohl, Currysauce  12, 00 €

Hähnchen, Schafskäsesauce, Tagliatelle, Fenchelsalat, Oliven  15, 50 €

„Dry Aged“ Schweinehüfte, Apfel – Rosmarinsauce, Polenta, Spitzkohl – Petersiliensalat, Pecanüsse  19, 80 €

Skrei – Loins, Wermutsauce, grüne Graupen, Spinat – Lauchsalat, Rosinen  22, 50 €

Matcha – Parfait, Mango – Kokosauce  6, 80 €

 

Rosenkohl – Currysuppe : Pürierter Rosenkohl – Sahnebasis.

Asiatischer Meresfrüchtesalat : Humboldt – Kalmar, Muscheln, Gambas – Dressing mit Fischsauce und Limette.

Borretone – Zwiebel : Zwiebelsorte aus Venetien, eingelegt in Balsamico.

Thymian – Brösel : Thymian wird mit Semmelbrösel und Butter vermengt, dann in der Pfanne ausgebacken.

Reispilaw : Orientalisches Reisgericht bei dem der Langkornreis zuerst mit Zwiebel und Knoblauch angebraten wird, dann wird mit Brühe aufgegossen und fertig gegart.

„Dry Aged“ Schweinehüfte : Das Fleisch von natürlich aufgewachsenen Landschweinen reift über 3 Wochen am Knochen. Wir verwenden hier die Hüfte, die man normalerweise als Krustenbraten kennt. Die Schwarte wird entfernt, eine kleine Fettkante bleibt am Fleisch, um das relativ magere Teilstück saftig zu halten. Wir garen das Stück „Sous Vide“ bei 60 C° – echter, aromatischer Schweinegeschmack!

Skrei – Loins : Skrei ist der Winterkabeljau von den Lofoten – unterliegt strengen Fangbestimmungen, gilt als der hochwertigste Kabeljau. Wir verwenden nur die grätenfreien Rückenstücke des Filets.

Grüne Graupen : Sie werden mit einem pürierten Petersilienöl gegart.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

 

 

 

 

 

Speisekarte vom 4. 02. – 8. 02. 2020 :

Süßkartoffelsuppe, Chili – Petersilienöl  6, 80 €

Blumenkohl – Linsensalat, Rosinen, Tahin – Dressing  11, 00 €

Winterlicher Salat, Kapern, Oliven, Steakstreifen, Estragon – Senf – Dressing  12, 00 €

Pasta, Brotsauce, Walnüsse, Staudensellerie, Roggenbrotcroutons  12, 00 €

Hähnchen, Rosenkohlcurry, Basmati  15, 50 €

Rumpsteak „Grain Fed“ aus Namibia, Monkey Glandsauce, Linsenpürrée, Rotkohlsalat  22, 50 €

Seeteufelmedaillons, Hummersauce, Salat mit Queller, Zuckerschote  22, 80 €

Kokoscrème, Hafercrunch, Passionsfrucht  6, 80 €

 

Tahin – Dressing : Tahin ist eine Paste aus geröstetem Sesam, aus welcher mit Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und div. Gewürzen ein Dressing montiert wird.

Brotsauce : Staudensellerie, Roggenbrot, Walnüsse werden mit div. Gewürzen in Brühe gegart, püriert und mit Sahne zu einer Sauce montiert.

Rumpsteak „Namibia“ : Von Namibischen Rindern aus artgerechter Freilandhaltung – Zufütterung mit Getreide vor der Schlachtung. Sehr zartes, aromatisches Fleisch – „Sous Vide“ gegart bei 54 C°.

Monkey Glandsauce : Südafrikanisches Rezept, Bestandteile sind u.a. Tomate, Chutney, Essig, Chili, Worcestersauce, Zwiebel, brauner Zucker. div. Gewürze, Kräuter.

Seeteufelmedaillons : Die Seeteufel stammen aus den kalten Gewässern der Faröer – Inseln. Wir schneiden Medaillons aus den Filets. Seeteufel besitzt ein grätenloses, von Konsistenz und Geschmack hummerähnliches Fleisch.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 28. 01. – 1. 02. 2020 :

Cajun – Steckrübensuppe, Kokosmilch  6, 80 €

Asiasalat, marinierter, gebratener Catfish  12, 00 €

Graupenbratlinge, Cottage Cheese, Salat  11, 00 €

Gemüsebulgur, Zitrus – Linsen – Kokossauce  12, 00 €

Hähnchen, Balsamicosauce, Petersilien – Kartoffelpüree, grünes Linsengemüse  15, 50 €

Kalbstafelspitz, Kokossauce, Süßkartoffelpürèe, Asia – Rosenkohlsalat 21, 50 €

Jambalaya, gebratener Humboldt Kalmar, Gambas  20, 50 €

Buchweizenkuchen, Mascarpone, Kirschsauce  6, 80 €

 

Cajun – Gewürz : Gewürzmischung aus den Südstaaten Amerikas – Thymian, Chili, Paprika, Pfeffer, Majoran, Kreuzkümmel etc.

Catfish : Welsfilet, mit asiatischen Kräuter (Kaffirlimette, Chili, Knoblauch, Fischsauce etc.) mariniert, dann gebraten.

Graupenbratlinge : Kleine Gemüsefrikadellen aus Rollgerste.

Gemüsebulgur : Enthülster, gegarter Weizen mit Rotkohl, Blumenkohl, Kichererbse und Möhre.

Kalbstafelspitz : Der Hüftdeckel vom Kalb, „Sous Vide“ gegart bei 57 C° – sehr zart und saftig!

Asia – Rosenkohlsalat : Violetter Rosenkohl ist etwas nussiger und süßer im Geschmack – hier angemacht als Salat mit asiatischen Gewürzen, Ingwer, Knoblauch.

Jambalaya : Eine Art „Paella“ der amerikanischen Südstaaten – Grundbestandteile sind Reis, Staudensellerie, Paprika, Zwiebeln, Tomaten.

Humboldt Kalmar : Auch Riesenkalmar – die Tiere werden 1,5 Meter groß und bis zu 50 Kilo schwer. Wir verwenden aus dem Mantel geschnittene Streifen, die wir „Sous Vide“ garen, dann braten. Sehr zartes und saftiges, geschmackvolles Fleisch!

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas