Wechselnde Speisekarte Globetrotter Restaurant Krefeld

Unsere Speisekarte vom Restaurant Globetrotter Krefeld wechselt jede Woche. Damit es interessant bleibt. Die kulinarischen Ausflüge dieser Woche im Überblick...

Speisekarte vom 5. 02. – 9. 02. 2019 :

Sellerie – Kartoffelsuppe mit Butterbröseln  6, 00 €

Asiatischer Tintenfischsalat, Sesam, Möhre, Chinakohl, Wakame  10, 50 €

„Pulled“ vom Sauerbraten, Wintersalat mit Senf – Rübenkrautdressing  10, 50 €

Spätzle, Sauerkraut mit Schmand, Thymian, Cranberries  11, 50 €

Hähnchen, Indische Mango – Tomatensauce, gelber Reis, Blumenkohl aus dem Backofen  15, 00 €

Rumpsteak vom Australischen Weiderind, Chimichurri, Maisbrot, Salat mit schwarzen Bohnen und Avocado  24, 50 €

Seeteufel, Zitronen – Kartoffelpüree, Olivensauce, Chicoreesalat mit getrockneter Tomate  21, 50 €

Amarettiniparfait mit Beerensauce  6, 00 €

 

Asiatischer Tintenfischsalat : Kleine Kraken und Humboldtkalmar mit einem Dressing aus Soja- und Fischsauce, Reisessig, Sesamöl, Limette.

Wakame : Japanische Braunalge

„Pulled“ vom Sauerbraten : Der Sauerbraten wurde solange gegart, bis er sich mit der Gabel zerzupfen ließ – wird warm mit Senf – Rübenkrautdressing serviert.

Indische Mango – Tomatensauce : Auf Kokosmilchbasis, mit Senfkörnern und Curryblättern.

Gelber Reis : Mit Kurkuma gegarter Basmati.

Rumpsteak : Vom Australischen Black Angus – Weidehaltung über mindestens 2 Jahre, vor der Schlachtung 150 Tage „Grain Fed“- Zufütterung mit Getreide sorgt eine intramuskuläre Fettspeicherung, die das Fleisch sowohl besonders zart, sowie sehr aromatisch macht. Perfekt abgehangen, „Sous Vide“ gegart bei 54 C°!

Chimichurri : Argentinische Sauce für Rindfleisch – Petersilie, Thymian, Oregano werden mit Zwiebel, Chili, Knoblauch, Salz, Öl und Essig zu einer dickflüssigen Emulsion vermischt.

Maisbrot : Wir backen es mit Maisgrieß, Mehl, Eiern, Chili, Zwiebeln und div. Gewürzen. Vor dem Servieren wird es aufgebraten.

Schwarze Bohnen : Südamerikanische Hülsenfrucht mit leicht pfeffrigem, würzigem Geschmack.

Seeteufel : Meeresraubfisch mit überproportional großem Kopf – extrem gefräßig, hervorragendes, praktisch grätenfreies, festes, weißes Fleisch.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 29. 01. – 1. 02. 2019 :

Der „Globetrotter“ ist am Samstag, den 2. 02. 2019 wegen einer Veranstaltung geschlossen !

 

Möhren – Mangosuppe mit Kokos  6, 00 €

Curry- Sauerkrautsalat, Ananas, Möhre, Erdnüsse, Hähnchen  10, 50 €

Cajun – Salat, Mais, Möhre, Avocado, Tortilla – Chips  9, 50 €

Graupenrisotto, Wirsing, Haselnüsse, Parmesan  11, 50 €

Hähnchen, Kurkumasauce, Reis – Gemüsepilaw mit Nüssen und Linsen  15, 00 €

Hüftsteak vom Irischen Weideochsen, Selleriepüree, Wintersalat, Kaffeesauce  21, 50 €

Skrei – Loins,  Rote Bete – Sternanissauce, Kartoffelpüree, Gin – Gurkensalat  20, 50 €

Tiramisu im Glas  6, 00 €

 

Cajun – Salat : Cajunküche ist in den Südstaaten Amerikas (Louisiana) beheimatet. Die hier verwendeten Gewürze sind Pfeffer, Oregano, Thymian, Knoblauch, div. Chilis etc.

Graupenrisotto : Gerste statt Reis – gegart in Gemüsebrühe, dann mit Creme Fraiche und Parmesan abgeschmeckt.

Reis – Gemüsepilaw : Pilaw ist ein orientalisches Reisgericht mit Zwiebeln, Knoblauch – hier zusätzlich mit roten und schwarzen Linsen, sowie Pecanüssen, Mandeln und Kürbiskernen.

Hüftsteak : Hier vom Irischen Weideochsen – Freilandhaltung und nur natütliches Grasfutter, keine Zusatzmast. Zart und fettarm, geschmacklich fast an Wild erinnernd. „Sous Vide“ gegart bei 54 C°.

Selleriepüree : Der gegarte Knollensellerie wird mit Creme Fraiche und Zitronensaft püriert – sehr dezenter, frischer Geschmack !

Skrei – Loins : Skrei ist sie Bezeichnung für den Winterkabeljau von den Lofoten – unterliegt strengen Fangbestimmungen hinsichtlich Mindestgröße, Fangart (Leine) und Fanggebiet. Loins sind die oberhalb der Gräte liegende Rückenstücke des Filets – das beste vom Fisch!

Sternanis : Sternförmige Früchte des immergrünen Baumes werden als Gewürz mitgegart – leicht süßer, lakritzartiger Geschmack.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

Speisekarte vom 22. 01. – 26. 01. 2019 :

Kartoffelsuppe, Rote Linsen – Petersilientopping  6, 00 €

Chinakohlsalat, Flat Ironsteakstreifen, Cashews, Kokos – Tandooridressing  19, 50 €

Bulgursalat, Kichererbsen, Tomaten, Gurken, Granatapfel, Ras – El – Hanoutdressing  9, 50 €

Brotterrine, Wirsing, Möhre, Meerrettichsauce  11, 50 €

Hähnchen, Feigen – Senfsauce, Gnocchi, Chicoreesalat  15, 00 €

„Asia – Eisbein“, Mango – Kokossauce, Süßkartoffelpüree, Chili – Sauerkraut, Röstzwiebeln  15, 80 €

Gebratene Moscardini, Spaghetti, Salicorn, Oliven, Pinienkerne, Orangensauce  19, 80 €

Mascarponecreme mit Birne und Zimtstreuseln  6, 00 €

 

Flat Iron : Ein aus dem flachen Schulterstück (Schaufel) geschnittenes Steak. „Sous Vide“ gegart, kalt aufgeschnitten.

Tandoori : Gewürzmischung der indischen Küche – wird zum Marinieren des Fleisches benutzt, welches im Tandur gegart wird. Bestandteile sind Chili, Kreuzkümmel, Koriandersaat etc.

Bulgur : Vorgegarter, enthülster Weizen.

Ras – El – Hanout : Nordafrikanisches Mischgewürz ähnlich dem Curry – Bestandteile von Zimt, Kardamom, Nelke, Mascis.

„Asia – Eisbein“ : Gepökelte Schweinshaxe wird in einem Gewürzsud mit Chili, Kaffirlimette, Curryblättern, Knoblauch, Zwiebel gegart, dann vom Knochen und Schwarte gelöst. Übrig bleibt dann ein mageres, geschmacksintensives Muskelfleisch, das hervorragend mit den asiatischen Zutaten harmoniert!

Moscardini : Auch Baby- oder Moschuskrake – eine kleine, im Mittelmeer lebende Krakenart. Wir garen sie „Sou Vide“, braten sie dann vor dem Servieren noch einmal in der Pfanne.

Salicorn : Auch Wattspargel oder Queller genannt – Fuchsschwanzgewächs, welches auf salzhaltigem Boden gedeiht. Grüne, fleischige Stengel mit jodartigem, leicht salzigem Geschmack.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

Speisekarte vom 15. 01 – 19. 01. 2019

Orange – Steckrübensuppe, Sternanis, Kokos  6, 00 €

Krautsalat, Pulled Beef, Cajun – Dressing  10, 50 €

Endiviensalat, Kürbiskern – Frischkäse, Rosmarin – Dressing  9, 50 €

Käsespätzle, gebratener Rosenkohl, Feldsalat  11, 50 €

Hähnchen, Bulgur, Ras – El – Hanoutsauce, Endiviensalat mit Datteln, Feigen, Orangendressing  15, 00 €

Sauerbraten, Brotterrine, Wirsing, gerösteter Pumpernickel, Rosinen 17, 80 €

Welsfilet, Paprika – Sauerkrautsauce, Kartoffelpüree  16, 80 €

Mascarponecreme, Birnenpüree, Zimtstreusel  6,00 €

 

Sternanis : Die reifen, sternförmigen Früchte des immergrünen Baumes werden als Gewürz verwendet – Anisartiger Geschmack.

Pulled Beef : Hier Fleisch von der kurzen Rinderrippe – 48 Stunden bei 80 C° „Sous Vide“ gegart, dann zerzupft – kräftiger Rindfleischgeschmack.

Cajun – Dressing : Kreolische Küche  (Südstaaten Amerikas ) – Thymian, Oregano, Pfeffer, Cayenne, Knoblauch, Zwiebel.

Gebratener Rosenkohl : In feine Streifen geschnitten, dann kurz in der Pfanne gebraten, dadurch kein intensives „Kohlaroma“.

Bulgur : Vorgegartzer, enthülster Weizen.

Ras – El – Hanout : Mischgewürz der Nordafrikanischen Küche – ahnlich Curry, mit Anteilen von Zimt, Mascis, Nelke, Lavendel.

Sauerbraten : Hier von der Rinderschaufel ( flaches Schulterstück ), „Sous Vide“ gegart über 24 Stunden bei 72 C°.

Welsfilet : Auch Waller genannt – großer Süßwasserraubfisch – grätenfreies Stück mit fast fleischartiger Konsistenz.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

 

 

Speisekarte vom 8. 01. 2019 – 12.01. 2019 :

Liebe Gäste,

wir wünschen Euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2019.

Auch in diesem Jahr bleibt das Angebot der wöchentlich wechselnden Karte erhalten. Allerdings sehen wir uns gezwungen, auf weiterhin steigende Kosten mit einer kleinen Preissteigerung zu reagieren.

Im Globetrotter belegen wir unsere Tische Abends nur ein einziges Mal. Daher ist bei einer Reservierung am Wochenende (Freitag / Samstag) eine Menüwahl oder zwei Gänge Voraussetzung.

Wir hoffen auf Euer Verständnis, und freuen uns sehr, wenn Ihr weiterhin Eure Abende bei uns genießt!

 

Curry – Sauerkrautsuppe  6, 00 €

Winterlicher Salat, Graved Salmon, Rote Bete – Joghurt  10, 50 €

Linsensalat, Kapern, Petersilie, rote Zwiebeln, Ziegenfrischkäse  9, 50 €

Maccheroni, Schafskäsesauce, Artischocke, getrocknete Tomaten, Zucchini  11, 50 €

Hähnchen, Rosmarinsauce, Kartoffelpüree, Rosenkohlsalat mit Maronen  15, 00 €

Flat Ironsteak, Möhren – Steckrübenpüree, Kaffeesauce, Endiviensalat  20, 50 €

Asiatische Fischfrikadellen, Kaffirlimetten – Kokossauce, Basmati, Wakamesalat  18, 50 €

Kokos – Panna Cotta mit Maracuja  6, 00 €

 

Graved Salmon : Rohes Lachsfilet wird mit Rohrzucke und Meersalz eingerieben, dann mit fein gehackten Roten Beten, Dill, Minze, Chili und Wodka vakumiert, beschwert und mehrere Tage mariniert.

Rosenkohlsalat : Der Rosenkohl wird sehr fein geschnitten und als Rohkost mit Mandelöl und Zitrone mariniert.

Flat Ironsteak : Es wird aus der Schaufel, dem flachen Schulterstück geschnitten – sehr fein marmoriertes, geschmackskräftiges Fleisch. „Sous Vide“ gegart bei 54 C°.

Möhren – Steckrübenpüree : Möhren und Steckrüben werden gegart, dann püriert. Leicht süßlich, fruchtiger Geschmack , abgeschmeckt mit Kreuzkümmel und Bitterorange.

Kaffeesauce . Auf Espressobasis, mit Kardamom abgeschmeckt.

Asiatische Fischfrikadellen : Mahi Mahi, Gambas, Steinbeißer und Lumb werden leicht pochiert und zerkleinert. Das dabei austretende Eiweiß sorgt für die Bindung, gewürzt mit Chili, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebel, Zitronenschale, dann noch einmal aufgebraten.

Kaffirlimette : Asiatische, sehr dickhäutige Limettenart, deren Blätter als Würzmittel mitgegart werden.

Wakame : Braunalge, hier abgeschmeckt mit Sesam und Chili.

Kokos – Panna Cotta : Statt Sahne wird Kokosmilch mit Kokosblütenzucker aufgekocht.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

Speisekarte vom 18. 12. – 22. 12. 2018 :

Linsen – Currysuppe mit Kokos  5, 50 €

Graupensalat, getrocknete Tomaten, Petersilie, Oliven, Feta  8, 50 €

Linsensalat, Ibericonacken, Endivie, Tomate, Senf – Balsamicodressing  9, 50 €

Maccheroni, Kürbissauce, Spinat, Cranberries, Zimtcroutons  10, 00 €

Hähnchen, Feigensauerkraut, Kartoffelpüree, Thymiansauce  13, 80 €

Rothirsch „Sous Vide“, Spätzle, Rosenkohl mit Haselnüssen  21, 50 €

Lachs, Kokos – Bananensauce, gelber Reis, Chinakohlsalat mit Linsen und Zuckerschoten  18, 50 €

„Kalte Schnauze“ mit Spekulatius und Vanillesauce  5, 50 €

 

Graupensalat : Gerste wird in Brühe gegart und mit pürierter Petersilie aromatisiert, dann kalt als Salat serviert.

Feigensauerkraut : Das Kraut wird mit getrockneten Feigen und Creme Fraiche gegart.

Rothirsch „Sous Vide“ : Wir verwenden hier die Hüfte des Hirsches – extrem zart, hat aber etwas mehr Konsistenz als der Rücken, der schnell zu weich werden kann. Wir garen das Fleisch bei 56 C° und servieren es mit einer Sauce aus Wildfond und pürierten Brombeeren.

„Kalte Schnauze“ : Auch Kellerkuchen genannt – Schichtkuchen aus Spekulatius und dunkler Kouvertüre mit Kardamon und Zimt gewürzt.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

11. 12. – 15. 12. 2018 :

Rotkohl – Apfelsuppe mit Zimtcroutons  5, 50 €

Freekehsalat, gegrillte Paprika, weiße Bohnen, Wagyu – Steakstreifen, Paprikadressing  9, 50 €

Risonisalat, Zucchini, Kürbis, Salbeidressing, Brotbrösel, Kürbiskerne  8, 50 €

Rotkohl, Buchweizen, Feta, Nußkerne, Rosmarinsauce  10, 00 €

Hähnchen, Kokos – Currysauce, bunter Gemüsebulgur  13, 80 €

Rumpsteak vom Namibiarind, Erdnuß – Spinatsauce, Yollof – Reis, Krautsalat  21, 50 €

Lumbfisch, Pastissauce, grüne Graupen, Salat mit Oliven und getrockneten Tomaten  17, 80 €

Lebkuchenparfait mit Schokosauce  5, 50 €

 

Freekeh : Nordafrikanisch – grüner, unreifer Weizen, erst getrocknet, dann geröstet. Nach dem Garen hat er ein leicht rauchiges Aroma.

Risoni : Pastateig in Form großer Reiskörner.

Bunter Gemüsebulgur : Vorgekochter, enthülster Weizen – wird hier mitRosinen, Datteln, Blumenkohl und Kichererbsen gegart.

Rumpsteak vom Namibiarind : Reine Weidehaltung, kein Antibiotika oder Kraftfutter – wie das Botswanarind nur Gras und Kräuter als Futter.

Yollof – Reis : Reisgericht aus Westafrika – Bestandteile sind Tomaten, Tomatenmark, div. Kräuter bzw. Gewürze.

Lumbfisch : Stammt aus den Nordmeeren – mageres, weißes Fleisch mit hohem Eiweißgehalt. Auf Grund seiner Nahrung (vornehmlich Krebs- Schalentiere) erhält sein Fleisch einen hervorragenden Geschmack.

Grüne Graupen : Gerste, mit pürierter Petersilie gegart.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

 

Speisekarte vom 4.12. – 8.12. 2018 :

Kartoffel – Spitzkohlsuppe mit Meerrettich  5,50 €

Bulgursalat, Lamm, Kichererbsen, Möhren, Tahin – Petersiliendressing  9,50 €

Dattel – Curryfrischkäse, Chicoree – Möhrensalat, Orangendressing  8, 50 €

Bandnudeln, Grünkohl, Kürbis, Rosmarinsauce  10, 00 €

Hähnchen, Salbeisauce, Risoni, Endiviensalat, Birne, Kartoffel – Speckdressing  13, 80 €

Mexikanische Schweineschulter, Maischips, Salat von schwarzen und roten Bohnen, Mais, Quinoa, Avocado  17, 80 €

Mahi – Mahi, Cashewbrösel, Freekeh, Blumenkohlpüree, orientalische Kokossauce  18, 50 €

Marzipancreme mit Roteinkirschen  5, 50 €

 

Bulgur : Enthülster, vorgekochter Weizen.

Tahin : Paste aus geröstetem Sesam, Olivenöl, Limette, Kreuzkümmel etc.

Risoni : Nudelteig in Form großer Reiskörner.

Mexikanische Schweineschulter : Angebratene Schweineschulter gart in einem Tomatensud, welcher mit Zwiebel, Knoblauch, Nelke, Zimt, geräucherten und getrockneten Chilis, sowie bitterer Schokolade gewürzt ist.

Quinoa : Pseudogetreide – der Samen einer südamerikanischen Graspflanze. Ernährungsphysiologisch sehr hochwertig – glutenfrei.

Mahi – Mahi : Auch Goldmakrele – Raubfisch aus den tropischen Meeren. Weißes, kompaktes Fleisch (grätenfrei) mit einem etwas höherem Fettgehalt. Der hier im Ofen gegarte Fisch bleibt so sehr saftig.

Freekeh : Grüner, unreif geernteter Weizen, der erst getrocknet, dann geröstet und vor dem Servieren gekocht wird. Nordafrikanische Spezialität mit leicht rauchigem Geschmack.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom27. 11. – 1. 12. 2018:

Kartoffelsuppe mit Rosenkohl und Haselnußöl  5, 50 €

Thailändischer Rindfleischsalat, Asianudeln, Limette, Fischsauce  9, 50 €

Endiviensalat, Birne, Radicchio, Staudensellerie, Walnüsse, Orangen – Meerrettichdressing  8, 50 €

Bulgur, Grünkohl, Linsen, orientalische Kokossauce  10, 00 €

Hähnchen auf Bandnudeln, Spitzkohl, Kartoffelsauce, Trauben, Haselnüsse  13, 80 €

Lammhüfte „Sous Vide“, Garam Masalasauce, Freekeh, Blumenkohlsalat  18, 90 €

Seelachsloins in Sesam, Kokossauce, Basmati, Chinakohlsalat  15, 80 €

Lebkuchenparfait mit Schokosauce  5, 50 €

 

Fischsauce : Asiatisches Würzmittel – wird aus kleinen Sardinen gewonnen, die lagenweise mit Meersalz in einem Holzfaß geschichtet werden und dort bis zu 18 Monaten reifen bzw. fermentieren. Die dann entstehende Flüssigkeit ist die Fischsauce, die sehr würzig, nicht extrem fischig schmeckt (Umami) und in Kombination mit Limette, Öl und div. Kräutern und Gewürzen eingesetzt wird.

Garam Masala : Indisches Mischgewürz – Bestandteile sind schwarzer Kardamom, Zimt, Nelke, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel etc.

Freekeh : Unreif gernteter (grüner) Weize, der dann getrocknet und geröstet wird – vor dem Servieren wird er gekocht. Er besitzt einen leicht rauchigen Geschmack und gilt auf Grund seines hohen Protein -, Ballaststoff -, sowie Magnesium – und Calciumgehaltes als Superfood – wir verwenden ihn allerdings nur wegen seines Geschmacks!

Seelachsloins : Die grätenfreien Rückenstücke werden in einer Paste aus Öl, Knoblauch, Kurkuma, Chili mariniert, dann in schwarzem und weißem Sesam gewendet und im Ofen gegart.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas

Speisekarte vom 20. 11. – 24. 11. 2018:

Orientalische Kichererbsensuppe  5, 50 €

Grünkohlsalat, Ananas, Erdnuß, Steakstreifen und Kokosdressing  9, 50 €

Endivien – Chicoreesalat, Mandeln, Rote Bete, Schafskäse und Orangendressing  9, 00 €

Maccheroni, Zucchini, Oliven, getrocknete Tomaten, Fenchelsauce  10, 00 €

Hähnchen, Ras – El – Hanoutsauce, Bulgur, Feldsalat mit Tahin – Dressing  13, 80 €

Hüftsteak vom Australischen Weiderind, Gin – Wacholdersauce, Rosenkohl – Haselnußsalat, Kartoffelpüree  19, 80 €

Lachsfilet, Zitronensauce, Erbsenpüree, Graupen  17, 80 €

Lebkuchenparfait mit Schokosauce  5, 50 €

 

Ras – El – Hanout : Gewürzmischung aus der nordafrikanischen Küche – Muskatnuß, Zimt, Nelke, Kardamom, Chili, Lavendel, Piment etc.

Tahin : Paste aus geröstetem Sesam, Olivenöl, Zitrone, Kreuzkümmel etc.

Bulgur : Vorgekochter, enthülster Weizen.

Hüftsteak : Vom Australischen Black Angus – die Tiere werden 150 Tage vor der Schlachtung mit Getreide zugefüttert. Dadurch erhöht sich der intramuskuläre Fettgehalt, das Fleisch wird sehr zart und geschmackskräftig, „Sous Vide“ gegart bei 53 C°.

Rosenkohl – Haselnußsalat : Frischer Rosenkohl wird roh ganz fein geschnitten, dann in einem Dressing mit Haselnußöl mariniert.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas