Speisekarte vom 14. 01. – 19. 01. 2020 :

Orientalische Kicherersensuppe  6, 50 €

Buchweizensalat, Graved Lachs, Rote Bete, Joghurt – Dressing  12, 00 €

Salat von grünen und schwarzen Linsen, Staudensellerie, getrocknete Tomaten, Feta  11, 00 €

Grünkohl – Curry, Kaffirlimette, „Baked Chickpeas“  12, 00 €

Hähnchen, Kurkumasauce, Freekeh, Salzzitrone, Berberitze, Granatapfelkerne  15, 50 €

„Dry Aged“ Schweinerücken, Senfsauce, Kartoffel – Muffins, Salat mit Chicorée und Kürbis  18, 90 €

„Corn Crusted“ Catfish, Linsenpürèe, Salat nach Cajun – Art  17, 80 €

Mascarponecrème, Johannisbeere, Amarettini  6, 80 €

 

Buchweizen : Kein Getreide, sondern ein Knöterichgewächs – daher auch glutenfrei. Hoher, pflanzlicher Eiweißgehalt, enthält alle essentiellen Aminosäuren. Sehr gut verträglich, nussig im Geschmack.

Graved Lachs : Wir beträufeln die Filets mit Wodka, bestreuen sie mit Rohrzucker und grobem Meersalz, dann kommt darauf gehackter Dill und Petersilie. Die Fleischseiten werden aufeinandergelegt, vakumiert, beschwert und reifen bzw. Garen dann durch den Druck und die Beize über mehrere Tage.

Feta : In Salzlake gereifter Schafskäse.

Grünkohl – Curry : Der Grünkohl wird in einer mit Currypaste gewürzten Kokosmilch geschmort.

Kaffirlimette : Dickschalige, asiatische Limettenart – die Blätter werden zum Würzen mitgegart.

„Baked Chickpeas“ : Im Backofen gegarte Kichererbsen.

Freekeh : Weizen wird „grün“, d.h. unreif gegerntet, getrocknet, dann über Holzkohle geröstet. Beim Garen entwickelt er ein leichtes Raucharoma.

Salzzitrone : Unbehandelte Zitronen reifen in einer Salzlake. Grundwürze in der marokkanischen Küche, die Zitronen können im Ganzen verwendet werden, sind hoch aromatisch.

Berberitze : Früchte des Berberitzenstrauches – fruchtig, säuerlicher Geschmack.

„Dry Aged“ Schweinerücken : 12 – 18 Monate alte, natürlich aufgewachsene Tiere alter Landschweinrassen – das Fleisch reift 3 Wochen am Knochen. Sehr zart und saftig, intensiv im Geschmack! Wir garen es „Sous Vide“ bei 59 C°.

„Corn Crusted“ Catfish : Der Catfish oder Wels ist in der Südstaatenküche Amerikas sehr beliebt. Das Fischfilet ist von Konsistenz und Geschmack fast fleischähnlich – wir panieren es in Maismehl und garen es dann im Ofen.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas