Speisekarte vom 3. 06 – 13. 06. 2020 :

Hallo zusammen!

Wie schon im vorangegangenen Newsletter erwähnt, bieten wir während der Corona – Einschränkungen ausschließlich unser 5- Gang Menü zum Teilen.

Zwei Variationen : 65, 00 €

75, 00 € für „Hungrige“

bestehend aus :

– Vorspeisenvariation

– Vegetarischer Hauptgang

– Fisch Hauptgang

– Fleisch / Geflügel Hauptgang

– Ein Dessert pro Person

Folgende Gerichte sind im Angebot :

Vorspeisenteller

Pastasalat, Schwarzkümmel, Kichererbsen, Tahin – Salzzitronendressing

„Pulled Duck“, Quinoa – Gemüsesalat, Karotten – Dressing

Schollenfilet, grünes Erbsenpürèe, Salicorn, Zitronensauce

Australische Steakhüfte „Grain Fed“, Aioli mit schwarzem Knoblauch, Roggensalat, Spitzkohl, Bohnen

Erdbeerparfait, Pistazienöl, sowie ein zweites, wechselndes Dessert

 

 

Als „Take Away“ bieten wir diese Woche :

– Gebeizte Sardinenfilets, rote Zwiebeln  12, 00 €  ( Sardinenfilets werden mehliert, in der Pfanne gebraten,  reifen dann in einer Beize aus Weißwein, Balsamico div. Gewürzen und roten Zwiebeln

– Chettinar Chicken, Basmati – Gemüsereis  14, 00 €  ( ausgelöste Hähnchenkeule, im Ofen gegart in einem mit Kurkuma, Zimt, Curryblätter, Chili, Kreuzkümmel, Knoblauch gewürzten Sud )

– Australische Steakhüfte „Grain Fed“, Aioli mit schwarzem Knoblauch, Roggensalat, Spitzkohl, Bohnen  18, 00 €  ( Das Steak ist „Sous Vide“ bei 54 C° gegart – Ihr müßt es nur temperieren, dann von beiden Seiten in der Pfanne oder auf dem Grill kurz anbraten )

– Aprikosen – Tiramisu 5, 00 €

– Abholung zwischen 17. 00 und 18. 00 Uhr Freitag und Samstag – Vorbestellung bis Donnerstag Abend!

 

Tahin : Paste aus geröstetem, zermahlenem Sesam, Olivenöl, Zitrone, Knoblauch, Salz.

Salzzitrone : Nordafrikanische Spezialität : angeschnittene Bio – Zitronen fermentieren oder reifen in einer Lake aus Saft und Meersalz über mehrere Wochen. Der Geschmack ist intensiv, aber weniger säurelastig als eine frische Frucht.

„Pulled Duck“ : Entenschenkel werden mit marokkanischen Gewürzen, Knoblauch, Salz gewürzt, vakumiert und 48 Stunden bei 68 C° „Sous Vide“ gegar, dann zerzupft (Pulled) und nochmals angebraten.

Quinoa : Südamerikanisches „Pseudogetreide“ – der Samen einer Graspflanze, physiologisch sehr hochwertig, leicht nussig im Geschmack.

Salicorn : Auch Queller oder Wattspargel – Fuchsschwanzgewächs, welches nur auf salzhaltigem Boden gedeiht. Der Geschmack ist leicht jodartig, nach Meerwasser.

Asutralische Steakhüfte „Grain Fed“ : Von Black Angus Weiderindern – sie werden vor der Schlachtung 150 Tage mit Getreide zugefüttert. Das Fleisch bleibt dadurch besonders zart und saftig, der Geschmack ist sehr aromatisch.

Schwarzer Knoblauch : Über mehrere Woche bei 60 C° fermentierter Knoblauch – die Konsistenz ist wachsartig, der Geschmack „Umami“ – süßlich, voll, lakritzartig.

 

Viele Grüße, Guten Appetit und bleibt gesund

Eure Ruth und Thomas