Speisekarte vom 4. 06. – 8. 06. 2019 :

Möhren – Senfsuppe mit Petersilienöl  6, 00 €

Salat mit Ananas, Cashews, Steakstreifen, Curry -Dressing  11, 50 €

Cig Köfte, Gurkensalat, Schwarzkümmel, Minzjoghurt  10, 50 €

Gebratener Spargel, Ziegenkäsecrepes, Honig – Senfsauce, Walnüsse  15, 00 €

Hähnchen, Kokos – Tandoorisauce, gelber Reis, Salat mit Banane, Mango, Kokos  15, 00 €

„Petit Tender“ vom Australischen Black Angus, Kaffee – Orangensauce, Möhrenfrittata, Salat mit grünem Spargel  23, 00 €

Kedgeree – Bio – Ei, geräucherter Schellfisch, Möhre, rote Zwiebel,schwarze Linsen, Senfkörner  19, 80 €

Erdbeerparfait mit Minzzucker  6, 00 €

 

Cig Köfte : Türkisches Hackfleischgericht, hier in der vegetarischen Version. Bestandteile sind Couscous (Weizen), Chili, Tomaten, Paprikamark, Petersilie, div. Kräuter und Gewürze.

Schwarzkümmel : Orientalisches Gewürz, pfeffriger, leicht sesamartiger Geschmack.

Tandoori : Indische Gewürzmischung, welche zum marinieren der im Tandur (Lehmofen) gegarten Fleischstücke benutzt wird. Bestandteile sind Chili, Kreuzkümmel, Koriandersamen etc.

„Petit Tender“ : Auch Major Teres, Metzgerstück oder flaches Filet. Ein kleiner, relativ gering beanspruchter Muskel aus der Schulter – hier vom Australischen Weiderind „Grain Fed“, d.h. die Rinder werden 150 Tage vor der Schlachtung zusätzlich mit Getreide gefüttert. Dies bewirkt eine Erhöhung des intramuskulären Fettgehaltes, der Geschmack wird kräftiger, das Fleisch zarter. Dieses Teilstück hat das Aussehen eines kleinen Filets, ist vom Geschmack her jedoch intensiver, extrem zart, wobei es etwas mehr „Biss“ als das echte Filet besitzt – für mich das Beste Stück vom Rind! „Sous Vide“ gegart bei 53 C°.

Möhrenfrittata : Gebackene, omlettähnliche Eiermasse mit Möhren, Sahne, div. Kräutern und Gewürzen.

Kedgeree : Anglo – Indisches Gericht aus der Kolonialzeit – Bestandteile sind Reis, geräucherter Fisch, hartgekochtes Ei, verschiedene Gemüse und Kräuter.

 

Viele Grüße und Guten Appetit wünschen

Eure Ruth und Thomas