„Take Away“ am 20. 11. und 21. 11, 2020 :

Bestellungen bis Donnerstag Abend unter 02151 / 568540 – AB 24 Std. oderEmail : globetrotter-krefeld@t-online.de

Denkt bitte daran, rechtzeitig zu bestellen, da einige Gerichte eine lange Vorbereitung benötigen und wir nicht auf Verdacht produzieren möchten !

 

Unsere Salate eignen sich auch perfekt als Vorspeise für 2 Personen!

  • Salat von Rote Bete, Möhre, Chicorée, Endivie, Datteln, dazu Joghurt – Ingwerdressing, wahlweise mit Kalbsentrecôte oder confierten Gänsemägen  14, 00 €
  • Dinkelsalat mit Rotkohl, Walnüssen, Cranberries, dazu Roquefort – Dressing  12, 00 €

Hauptspeisen

  • Linsen – Dal mit Hokaido aus dem Ofen und Erdnuß – Kokos – Topping  14, 00 €
  • Catfish in Kokos – Tomatencurry mit Kardamom und gelbem Basmati  16, 00 €
  • „Pulled Goose“ mit Brotterrine, Krautsalat und Brombeer – Dressing  19, 00 €
  • Rindercurry – 48 Std. / 72 C° –  dazu indisches Kokos – Möhrengemüse mit Curryblättern und Senfsamen  17, 00 €

Dessert

  • Apfelkuchen mit Marzipan, Korinten und Mandeln  5, 00 €
  • Trifle mit Honigprinten, Mascarpone und Ananas – Yuzupürée  6, 00 €

Kalbsentrecôte : Meiner Meinung nach das Beste Stück vom Kalb – durch seine Marmorierung ist es intensiver im Geschmack und bleibt beim Garen sehr viel saftiger als Rücken oder auch Filet – „Sous Vide“ gegart bei 55 C°.

Confierte Gänsemägen : Nach dem Putzen bleibt vom Magen der Gans nur ein schierer Muskel, den wir in eigenem Fett garen. Das Fleisch ist mager, extrem zart mit dezentem Geschmack!

Linsen – Dal : Die roten Linsen werden über lange Zeit mit Brühe und Kokosmilch zu einer Art Pürée gegart und mit Knoblauch, Zwiebeln, Chili, Kreuzkümmel, Koriandersaat etc. gewürzt.

Hokaido : Orangefarbener Speisekürbis, dessen Schale mit verzehrt wird. Er besitzt ein leicht nussiges Aroma. Wir schneiden ihn in Spalten, bestreichen diese mit Würzöl und garen sie im Backofen.

Catfish : Wels oder Waller –  in Asien und Südamerika als Speisefisch sehr beliebt. Die Konsistenz und der Geschmack erinnern fast an Kalbfleisch – eignet sich sehr gut für Currys, da er nicht so schnell „übergart“.

Kardamom : Die Kapselfrüchte des Kardamomstrauchs enthalten Samen, die in der arabischen und asiatischen Küche viel verwendet werden – Bestandteil von Curry und Masala. Sie besitzen ein süßlich – scharfes Aroma.

„Pulled Goose“ : Wir garen Gänsekeulen über 18 Std. bei 72 C° „Sous Vide“ in ihrem eigenen Fett. Danach lösen wir sie von Haut und Knochen, sodas nur das reine Muskelfleisch übrigbleibt, welches wir in einer Sauce, die wir aus Gänsefond, Rotwein und div. Gewürzen gezogen haben, servieren. Ihr könnt das Fleisch zusammen mit der Sauce entweder auf dem Herd, oder auch in der Mikrowelle erwärmen.

Brotterrine : Wir backen aus Laugenstangen, Milch, Eiern, Kräutern und Gewürzen eine Terrine, die von Euch nochmals in der Pfanne aufgebraten wird.

Rindercurry : Das Fleisch ist das Nackenstück vom US – Weiderind – wir garen es „Sous Vide“ 48 Stunden bei 72 C° in einer Marinade aus Kokosmilch, Zwiebeln, Chili, Knoblauch und Vadouvan – einer indischen Gewürzmischung. Bestandteile sind u.a. getrocknete Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel, Senf- und Fenchelsaat. Sehr zartes, geschmackvolles und saftiges Schmorfleisch!

 

Viele Grüße, Guten Appetit und bleibt gesund

Eure Ruth und Thomas