„Take Away“ am 8. 05. und 9. 05. 2020 :

Wir bedanken uns erst einmal für die rege Inanspruchnahme des „Take Away“ !

Bitte bestellt vorab telefonisch ( Anrufbeantworter 24 Stunden) oder per Email  globetrotter-krefeld@t-online.de, damit wir entsprechend vorbereiten können. Die Speisen sind fertig gegart und werden von uns in mikrowellentauglichen Behältern verpackt. Sie müssen dann von Euch nur noch auf dem Herd oder in der Mikrowelle erwärmt werden !

 

Möhren – Aprikosensuppe mit Kerbelöl  5, 00 €

Pastasalat, grüner Spargel, getr. Tomaten, Zucchini, Parmesan  12, 00 €

Meeräschenfilet in Orange, Sternanis, Couscoussalat, Berberitze, Möhre, Zuckerschote, Ras el Hanout – Dressing  17, 00 €

Rindercurry in Kokosmilch, Süßkartoffelgratin  16, 00 €

 Mascarpone, Rhabarber, Holunderblüte  5, 00 €

„Take Away“ Weine :

Rot : Bois de la Croix, Bordeaux, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc

Weiß : Arabella, Südafrika, Viognier

Rosè : Rosalina, Spanien, Garnacha

Alle drei Weine für 12, 00 € die Flasche

 

Meeräsche : Meeresfisch – von der Nordsee, bis zum Atlantik und dem Mittelmeer verbreitet. Das Fleisch ist hell, ein bißchen weniger fettig als bei der Makrele, die Konsistenz ähnelt dem Schwertfisch. Wir braten die Filets zuerst, übergießen sie dann mit einem kochenden Sud aus Weißwein, Balsamicoessig, div. Gewürzen, Kräutern und roten Zweibeln. Sie werden also quasi zweimal gegart und „reifen“ dann über mehrere Tage!

Sternanis : Die sternförmigen, verholzten Früchte des Sternanisbaumes – sie weren zusammen mit Orange in dem Würzsud aufgekocht – lakritzartiges, würziges Aroma.

Berberitze : Frucht des Berberitzenstrauches – säuerlich, fruchtiger Geschmack.

Ras el Hanout : Nordafrikanische Gewürzmischung, ähnlich dem Curry.

Rindercurry : Aus der Oberschale vom Australischen Weiderind „Grain Fed“. Die Tiere werden 150 Tage vor der Schlachtung mit Getreide zugefüttert – das erhöht den intramuskulären Fettgehalt des Fleisches. Dadurch bleibt es sehr saftig und erhält ein intensives Aroma ! Wir braten das Fleisch scharf an und garen es dann 24 Stunden „Sous Vide“ bei 64 C°.

Süßkartoffelgratin : Aus Süßkartoffelscheiben, mit Kokosmilch, div. Gewürzen, Frühlingszwiebeln, Cashewnüssen.

 

Viele Grüße, Guten Appetit und bleibt gesund

Eure Ruth und Thomas